You are currently viewing Pinterest Unternehmenskonto – Deine Schritt für Schritt Anleitung

Pinterest Unternehmenskonto erstellen - Deine Schritt für Schritt Anleitung

Ich zeige dir in wenigen Schritten, wie du dir super einfach den Pinterest Unternehmenskonto erstellen kannst. Los geht´s!

1. Pinterest Account anlegen

Erstelle einen weiteren normalen Pinterest Account oder öffne deinen bisherigen. Besser du erstellst einen separaten für dein Herzensbusiness und behältst den privaten für deine weiteren privaten Inspirationen bei. Im Falle von Pinterest ist eine klare Trennung sehr sinnvoll.

Pinterest Business Account erstellen

2. Wandle deinen privaten Account in einen Business Account um

  • Klicke auf die 3 Pünktchen rechts oben in deinem Pinterest Account
  • Wähle IN EIN UNTERNEHMENSKONTO UMWANDELN
  • Es öffnet sich ein Pop-Up und du trägst deinen Unternehmensnamen und Unternehmenstyp ein (wähle aus: Berufliches / Persönlichkeit / Medien / Marke / Einzelhandel / Online-Marktplatz / Lokales Geschäft / Institution oder Einrichtung)
  • Trage im Anschluss deine WEbseite ein (Achtung! Diese muss später noch verifiziert werden)
  • Fertig 🙂

In wenigen Klicks ist somit dein Business Account offiziell erstellt und es geht daran, diesen zu befüllen.

3. Account Beschreibung erstellen

Hierfür hast du nicht viel Platz und solltest dich kurz halten – du hast 160 Zeichen. Fasse die wesentlichen Punkte deines Business oder deiner Message zusammen und füge sie deiner Beschreibung hinzu. Nicht vergessen: Nutze immer einen Call to Action!

Hol dir jetzt deinen Styleguide für deinen authentischen Markenaufbau!

Melde dich zum Newsletter an und erhalte deine Anleitung für deinen Styleguide mit der ersten E-Mail,
inkl. Vorlage zum sofort loslegen in Canva.

Wir verschicken nach den Willkommens Mails regelmäßig E-Mails. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden.  Damit du alles sicher bekommst, verwenden wir die ActiveCampaign. Hier findest du all Infos inkl. Datenschutz.

4. Verifiziere deine Webseite

Ob deine Webseite schon verifiziert ist, siehst du an dem kleinen Globus vor deiner Webadresse. Für die Verifizierung gehst du auf EINSTELLUNGEN und WEBSEITE VERIFIZIEREN. Sehr hilfreich sind hierfür auch Plugins wie Shariff, wenn du WordPress benutzt.

Pinterest VA Nadine Kelm

5. Optimiere deine Webseite für Pinterest

Richte auch deine Webseite entsprechend für Pinterest aus. Hier helfen dir Plugins wie Shariff. So können deine Leser auch direkt von deiner Webseite aus deine Inhalt pinnen.

6. Dein Profilbild

Nun kommen wir zu dem schönen Teil, wenn du dir ein Pinterest Unternehemenskonto erstellen möchtest – Ja, dein Profil nimmt endlich Form an!

Abhängig von deinem Thema und deinem Business wählst du ein Foto von dir der dein Logo. In den meisten Fällen bist du mit deinem Foto allerdings gut beraten – es sei denn du bist zum Beispiel Amazon. Achte bei der Wahl deines Bildes auf deinen Wiedererkennungswert und nutze möglichst auf allen Marketing Kanälen das gleiche Bild.

7. Deine erste Pinnwand

Erstelle eine Pinnwand für deine eigenen Pinns und nenne sie wie deinen Account.
Hier pinnst du zukünftig zuerst deine eigenen Pins und kannst diese Pinnwand zum Beispiel auch nutzen, um dein Beitragsbanner gestalten zu lassen.

8. Dein Titelbild

Erstelle dir ein Account Banner manuell oder lasse es als Mosaik aus deinen Pinns zusammenstellen.
Hierfür kannst du prima Pins deiner Pinnwand nutzen, auf der du deine eigenen Pins merkst oder eine bunte Mischung aller deiner Pins. Wahlweise kannst du auch ein fixes Banner festlegen. Das ist Geschmacksache und solltest du an dein gewünschtes Image und Personal Branding oder deine Marke anpassen.

9. Deine Pinnwand Themen

Brainstorme 10-12 passende Themen, die deine Zielgruppe genau ansprechen

Bedenke, der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Fischer. Suche also Themen zusammen, die deine Zielgruppe wirklich interessieren und eng mit deinem Business zusammenhängen. Deine privaten süßen Kätzchenbilder oder DIY Tipps solltest du weiterhin auf deinem privaten Account sammeln oder auf einem geheimen Board😉

10. Deine ersten Pinns

Befülle alle Pinnwände mit mindestens 30 Fremdpinns.
Das kannst du gerne mit passenden Pinns zu deinem Thema machen und es müssen somit keine eigenen Pinns sein. Das ist einer der großen Pinterest Vorteile, der auch mir zu Beginn sehr seltsam erschien.

11. Deine Power-Pinnwände

Konzentriere dich nun auf 2-3 Power-Pinnwände und fülle diese aktiv.
Ein Pinterest Business Account bringt dir viele Vorteile und hilft dir bei richtigen Erstellung und Betreuung, viel mehr Reichweite für deinen Blog, deine Webseite oder dein Unternehmen zu erzielen!

Power Pinnwand - Pinterest VA Nadine Kelm

Welche Vorteile eine Business Account dir konkret bringen und warum dir unbedingt einen anlegen solltest, erfährst du in meinem Artikel: Warum du dir einen Pinterest Business Account zulegen solltest!

Wenn du Fragen zum Aufbau deines Pinterest Business Accounts hast oder Hilfe bei der Betreuung benötigst, freue ich mich sehr darauf, dir zu helfen! Ich bin deine Pinterest Spezialistin und kann es kaum erwarten, dir und deinem Herzensbusiness dabei zu helfen, deinen Traffic signifikant zu steigern. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass du erfolgreich bist und so deine wundervolle Nachricht und Arbeit in die Welt tragen kannst! Also lass uns gemeinsam loslegen und vereinbare noch heute ein kostenloses Erstgespräch!

Ich freue mich auf dich!

Alles Liebe,
Deine Nadine

Pinterest Business Account erstellen - Nadine Kelm Pinterest VA

Our Score
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments